Permalink

0

FL Studio 12 ist Logic Pro X

Natürlich ist FL Studio nicht Logic Pro X, aber lest und schaut selbst ;-)

Ich habe seit gestern FL Studio 12 BETA auf meinem Rechnung zum Testing. Um die Beta zu bekommen braucht man ganz einfach einen Account bei Imageline.com, alle Details dazu findet ihr hier bei der FL Studio BETA Seite. Wer einmal FL Studio offiziell gekauft hat, bekommt lifetime updates for free, ja genau gratis! Bei den anderen sogenannten Major-DAW’s gibt es so was nicht. Erst gerade hat Propellerheads Reason 7.5 veröffentlicht und der Updatepreis ist für das Gebotene mehr als fraglich. Ich bin der Meinung, dass wenn es denn unbedingt Zwischenschritte bei den DAW’s braucht, also eine 7.5, dann sollte die entweder kostenlos oder dann vielleicht für 49.- Euro aber sicher nicht mehr angeboten werden. Mir ist es auch schon passiert, dass ich zwei Monate vor dem Release des Updates die Vollversion gekauft habe und dann heisst es, jeder der das Update 1 Monat zuvor gekauft hat, bekommt das Update gratis… na toll, das macht dann natürlich Laune! Aber das ist ja gar nicht das Thema heute.

Zurück zu FL Studio 12 BETA. Als ich das Releasevideo zur BETA gesehen habe, dachte ich “oh mein Gott, muss das sein…!?” Weiterlesen →

  
Permalink

0

BLEND und die guten alten Zeiten…

So, nun sind wir auch auf BLEND gelandet :-)

http://blnd.io/1usbPiO

Mal schauen was da so los ist und ob vielleicht jemand meinen ersten Upload remixen möchte oder sonst was dazu sagen will. Moby ist da und auch Erasure aus den 90ern sind auch dabei. Ich war 1994 in Prag für 4 Tage und da war gerade die Zeit von Erasure in den Clubs. Das Zeug lief rauf und runter, auch in den Charts.

Das waren noch Zeiten was die Produktion betrifft. Ich hatte einen PC 486 mit 4x100Hz und 4MB Ram… was für eine Maschine, unfassbar schnell ;-) Da kannte man noch nicht einmal Pentium, geschweige denn dualcore oder sowas. Nun ja, das war 1994 und ich kaufte mir für ein par Hunderter mein erstes Cubase auf einer Diskette, damals noch mit dem seriellen Kopierschutzstecker, den man einfach am Druckerport anschliessen konnte. Wirklich viel anstellen konnte man mit Cubase nicht, wenn man das mit heute vergleicht. Was Audiobearbeitung betrifft, war man mit einem Sampler von Akai oder Emu viel besser bedient. Plugins gab es noch keine, nein man musste noch auf das gute alte MIDI zurück greifen. Ach ja, in Farbe war das natürlich auch nicht, Cubase war einfach schwarz-grau-weiss. Ich hatte damals einen Yamaha CS1X Synthesizer. Ein Schmuckstück, dass ich heute nicht mehr besitze, dafür hab ich heute jede Menge Plugins in meinem Rechner(n) :-) Ich musste alles über MIDI in den Rechner bringen und dann über die Audiokarte über die Summe auf ein Tape aufnehmen oder später dann auf einen Minidiscrecorder. Ja was die Audiokarte betrifft, man dass war nicht wirklich einfach. Treiber und IRQ und und und… man war das mühsam. Ich hatte später dann eine EWS88 von Terratec, die den heutigen Anforderungen nicht mehr wirklich entspricht. Zu Beginn, 1994 hatte ich keine Audiokarte, da kam noch alles aus dem Audiooutput aus dem CS1X und dann eben auf Tape oder Minidisc. Von der Qualität her, naja, man konnte es anhören :-)
Weiterlesen →

  
Permalink

0

Neues Logo für Labofmusic Records

Schau schau, schau genau :-) Hier ist mein neues Logo, dass ich demnächst in die Webseite und alle anderen Plattformen einbauen werde. Das wird etwas dauern, aber hier schon mal ein Vorgeschmack was da kommen wird ;-)

beitrag neues logoEinfach auf das Bild klicken für die Vergrösserung.

Ich habe eine Ausschreibung, einen Contest gemacht und der beste Designer hat dieses Design eingebracht. Zusammen haben wir dann die finale Version ausgearbeitet. Was heute alles möglich ist über das Internet ist schon klasse. Innerhalb von 3 Tagen habe ich nun mein neues Logo vorliegen. Ich bin mal gespannt, ob jemand das Logo selbst interpretieren kann, also ob jemand erkennt was damit gemeint ist und woher die Idee kommt. Denn die Grundsatzidee für das Logo hatte ich schon, nur die Umsetzung konnte ich nicht alleine bewerkstelligen. Ich hoffe es gefällt und vielleicht polarisiert es ja auch ein wenig, weil es nicht so offensichtlich ist ;-)

  
Permalink

2

und schon wieder die Nr. 1 :-)

Ja und schon wieder auf Pos. 1 in den iTunes Charts! Dieses mal in Mongolia, na wenn dass nicht international ist, was dann :-)
Mit “Angel Vibes” meinem ersten Chill Out Track. Angel Vibes erschien auf Labofmusic Records am 25.11.2011, also schon ein Weilchen her.

Track:    Lab of Music – Angel Vibes (Radio Edit) (Labofmusic Records)
Bundle:    Angel VIbes – Labofmusic Reocrds
Date of entry:    05.11.14
Best Position:    1 am 05.11.14 – Top Songs World
Last position:    1 am 05.11.14 – Top Songs World
Country:    Mongolia
Charts:    Top Songs & Top Songs World

hier gehts zum US iTunes
oder geman iTunes

  
Permalink

2

Pos 1 in den iTunes Charts

Jiiihaaa…! :-) Es ist kaum zu fassen, aber mein Track “Waves” ist auf Platz 1 in den iTunes Fitnes Charts. Ja schon klar, in Dänemark und nicht in den Maincharts, aber mir egal, ich bin in den iTunes Charts und nicht etwa in den Top 100, nein Lab of Music ist auf Pos 1 in den iTunes Charts! :-)

waves_small

Track:    Lab of Music – Waves (Original Mix) (Labofmusic Records)
Bundle:    Various Artists – (Sports Audio Tools)
Date of entry:    06.10.14
Best Position:    1 am 06.10.14
Last position:    1 am 06.10.14
Country:    Denmark
Charts:    Top Songs Fitness & Workout

hier gehts zum US iTunes

hier zum Denmark iTunes

  
Permalink

0

Beta Test – Oldschool Acid House

Aus Oldschool wurde Beta Test, fand ich irgendwie passend zum Track. Oldschool ist er nicht und irgendwie auch noch nicht ganz reif für einen Master Release, aber wen kümmert das. Ich release das Teil trotzdem, denn ich bin der Boss :-P

beta_test_onlineHier schon mal das EP Cover, der Track kommt am 11.10.2014 raus und ist dann überall in den Stores verfügbar. Die Nummer ist eine Mischung aus Progressive Acid House mit chilligem grossen Break.

Kommentare erwünscht :-)