Permalink

0

Synth Challenge Part2 – Out of Space

Ja kaum beschäftigt man sich mit seinen Instrumenten, kommt die Kreativität zurück. Ich habe mir nach der Synth Challenge Part 1 gesagt, ich versuche mind. jeden Monat einen Track nur mit Synthies und allenfalls Samples für das Drumming zu produzieren. Et voila, hier der zweite Streich, Synth Challenge Part 2 ist da! :-)

Ich denke die Nummer ist sogar releasefähig…, mal schauen. Vielleicht mache ich auch eine EP mit den Parts der Synth Challenge, geht ja in den ersten beiden Tracks eher in die Richtung Electronic, Chillout, relaxing Theme. Lasst euch überraschen und bewertet meine Tracks auf Futorial.de im Trackrating oder dann bei mir auch Facebook, Youtube oder Soundcloud!

 

Permalink

0

Synth Challenge part1 – with Saurus2 – Chillout “Raw”

Hallo ihr Producer!

Ich hatte seit langer Zeit ein kreatives Loch! Seit Juni 2015 habe ich nichts brauchbares mehr produziert. Lange habe ich mir den Kopf zermartert wie ich aus diesem Tief rauskomme. Heute habe ich mir dann gedacht, ok, nimm einfach einen Synthesizer, egal welchen und produziere nur mit diesem einen Synthie einen Song.

Et voila :-) hier mein Track Namens „Raw“

Nun habe ich mir gedacht wir könnten doch hier eine kleine Challenge draus machen, was meint ihr?

Synth Challenge: => 100% Synthesizer!

  1. Es soll nur ein Synthesizer genutzt werden. In meinem Beispiel ist dies der Saurus2 von Tone2. Es spielt keine Rolle ob Plugin oder Hardwaresynthesizer, Hauptsache kein Rompler / Sampler. Muss schon ein “echter” Synthie sein.
  2. Keine externen Plugins, Effekte, Kompressoren etc. nur das was der Synthesizer hergibt, Ausnahme ist der EQ den die DAW bereitstellt um ungewollte Frequenzen zu eliminieren, also das DAW interne EQ Plugin, aber eben nur EQ, sonst nichts!
  3. Kein Sidechain / Ducking!
  4. Keine Samples!
  5. Die Sounds müssen nicht selbst programmiert werden, es können und sollen auch vorhandene Synthpresets benutzt werden. So kann der eine oder andere vielleicht auf den Geschmack kommen und einen neuen Synthesizer für sich entdecken.
  6. Auf der Summe, also Masterkanal kann bei Bedarf ein Kompressor/Limiter eingesetzt werden und auch da der interne EQ der DAW.

Bei mir ist es eine Art Chillout Track geworden, relativ analog angehaucht, was wohl vom benutzten Synthie herkommt. Ich hoffe es gefällt :-)

Feedback und Kommentare sind willkommen!

Ich bin echt gespannt ob ihr mitmacht und was dabei rauskommt :-)